Biografie Wladimir Timofejew

Wladimir Timofejew
geb. 1941

1941Geboren

Wehrdienst bei den sowjetischen Streitkräften in der DDR
1962Untersuchungshaft im Gefängnis Potsdam-Leistikowstraße. Der Haftgrund ist nicht bekannt
7.9.1962Ausbruchversuch gemeinsam mit Georgij Gladko
3.12.1962Verurteilung wegen Vaterlandverrats zu 12 Jahren Freiheitsentzug
Okt. 1972Haft im Gefängnis von Wladimir in der Sowjetunion (Dauer nicht bekannt)
20. 2. 1997Rehabilitierung durch das Oberste Gericht der Russischen Föderation (gemäß der Antwort auf die Anfrage von Georgij Gladko)

„Auch Georgij Gladko und der mit ihm 1962 aus dem Potsdamer Gefängnis ausgebrochene Wladimir Timofejew beteiligten sich an Protestaktionen gegen ungesetzliche Maßnahmen der Lagerverwaltung und wurden daraufhin zu Gefängnishaft in Wladimir verurteilt.

Sich der Willkür zu widersetzen, bedeutete beispielsweise, die medizinische Behandlung eines Mitgefangenen durch einen Hungerstreik zu erzwingen. Um die Macht der Lagerverwaltung nicht ins Unbegrenzte wachsen zu lassen, schmuggelten die politischen Häftlinge ferner Nachrichten über Menschenrechtsverletzungen aus der ‚Zone’, wie die Lager genannt werden, und ihre Freunde veröffentlichten diese im Samisdat und übergaben sie ausländischen Korrespondenten. Auf diese Weise kultivierten die Dissidenten den gewaltlosen Widerstand auch hinter Stacheldraht.” Quelle: Fein, Elke u.a.: Von Potsdam nach Workuta, S. 122

Auszug aus der Bestimmung Nr. 2n-01224/62 des Obersten Gerichts der Russischen Föderation bezüglich der Rehabilitierung u. a. von Wladimir Timofejew und Georgij Gladko

nach links nach rechts