Biografie Hans-Rudolf Werner

Hans-Rudolf Werner
geb. 1925 in Halle/Saale

2.9.1925Geboren in Halle/Saale

Besuch der Napola in Naumburg

Soldat der Wehrmacht an der Nordfront
1945Beginn des Chemiestudiums in Halle

Praktikum bei den Buna-Werken
26.7.1948Verhaftung in Halle/S. aufgrund einer Denunziation

Untersuchungshaft in Halle, Weimar und im Gefängnis Potsdam-Leistikowstraße
9.11.1948Verurteilung wegen der angeblichen Vorbereitung zum bewaffneten Aufstand, (Industrie-) Spionage und Agitation zu 25 Jahren Lagerhaft
Feb. 1949Haft in Sachsenhausen
März 1949Deportation über Brest ins Gebiet Inta (Sowjetunion), wo er in verschiedenen Kohleschächten Zwangsarbeit leistete
1953Rücktransport bis Tapiau (ehem. Ostpreußen). Wegen eines Zwischenfalls im Sammellager Tapiau wurde H.-R. Werner für weitere zwei Jahre zurück nach Potma in die Sowjetunion geschickt
1953–1955Lagerhaft in Potma
10.10.1955Entlassung nach Halle

Die Wiederaufnahme des Studiums wurde ihm verwehrt
11.11.1955Flucht über Westberlin nach Süddeutschland

Hans-Rudolf Werner lebt heute in Süddeutschland

Hans-Rudolf Werner über die Verhörmethoden:

„Und ich war froh … nachdem ich den roten Faden erkannt hatte, auf was die überhaupt raus wollten, damit die überhaupt einen Grund fanden, und ich einen Grund hatte, irgendwas zuzugeben. In diesem Keller bist du nach ’ner gewissen Zeit so fertig, da bist du bereit zuzugeben, dass deine Mutter gar nicht gelebt hat. Also, ich war froh, dass ich einen Punkt fand, wo ich denen irgendwas zugeben konnte, bloß um da raus zu kommen, weil in diesem Moment ist man der Meinung: ‚Verrecken tust du sowieso. Da versuch’ lieber, irgendwie die Kurve zu kratzen, aus dem Keller raus. Weiß der Teufel, was sich dann ergibt. Auf alle Fälle bist du erstmal hier raus.‘ Das war das ganze Bestreben, ich glaube aller derer, die da saßen, mit denen ich auch gesprochen hatte. Der Tenor war immer der gleiche: ‚Bloß raus hier!‘ Und die Leute haben weiß der Teufel was zugegeben.“



In ihren verfaulten Klamotten,
die sie anhatten seit der Verhaftung,
in denen haben sie gelebt.
Und gewaschen? Wurden sie nicht.
nach links nach rechts